Werner Berg Museum

Über das Museum

Werner Berg Museum Bleiburg

Das Werner Berg Museum wurde im Jahre 1968 unter dem Namen "Werner Berg Galerie der Stadt Bleiburg" eröffnet. Es beherbergt den reichen Bilderbestand der Stiftung Werner Berg und zeigt einen repräsentativen Überblick über das Lebenswerk des 1904 in Elberfeld (Wuppertal) geborenen Künstlers. Heimstätte des Museums ist ein Jahrhunderte altes Gebäude am Bleiburger Hauptplatz, das 1997 sehr gefühlvoll revitalisiert wurde und nun den idealen Rahmen für die Kunstwerke bietet.

Im Rahmen der im Jahre 2009 stattgefundenden Europaausstellung "Macht des Wortes - Macht des Bildes" wurde das Museum um einen Lift, eine überglaste Kreativwerkstätte sowie einen wünderschönen Skulpturengarten erweitert, welcher auch zukünftig den Besuchern als solches zugänglich gemacht wird.

2015 wurde das 1. Obergeschoß durch den Zubau eines kleinen "Altarraumes" erweitert.  Dieses neue archtitektonische Highlight beherbergt nun Werner Bergs "Altar der heiligen Familie" und wurde im Rahmen der Eröffnung der Ausstellung "Wege durchs Land - Werner Berg und die Volkskunst" feierlich eingeweiht und der Öffentlichkeit präsentiert.


Weitere Auskünfte erteilt Ihnen der Leiter des Werner Berg Museums, Prof. Arthur Ottowitz (04235 2110 13)
zur offiziellen Internetseite  http://www.wernerberg.museum



Werner Berg Museum Bleiburg/Pliberk Preisträger des Regionalitätspreises 2018 


Werner Berg Museum in Bleiburg mit Regionalitätspreis der Wirtschaftskammer ausgezeichnet  

Zum zweiten Mal wurde vergangene Woche der „Regionalitätspreis – Aus der Region für die Region“ der Wirtschaftskammer Kärnten im Rahmen der Wirtschaftslounge „Wirtschaft trifft Wein“ in Sittersdorf vergeben. Der Preis erging an das Werner Berg Museum, das nicht nur das kulturelle Zentrum von Bleiburg darstellt, sondern auch zu den bedeutendsten kulturellen Einrichtungen des Landes zählt. Ein wesentlicher Grund für die Jury, bestehend aus Vertretern der Wirtschaft und Politik, einstimmig die Arbeit und die Kulturstätte mit dem Regionalitätspreis auszuzeichnen. Arthur Ottowitz, Leiter des Werner Berg Museums, Raimund Grilc, Vorsitzender der Stiftung Werner Berg, Marko Trampusch, Kulturstadtrat und Stefan Visotschnig, Bürgermeister von Bleiburg, nahmen den Preis entgegen. „Wir sind mit Herz dabei und ziehen alle an einem Strang - der gesamte Ort und auch die Politik“, verriet Visotschnig das Erfolgsgeheimnis des Museums. Rudi Bredschneider, WK-Bezirksstellenobmann in Völkermarkt und Initiator dieser Auszeichnung gratuliert den Preisträgern: „Für mich ist das Museum ein nicht mehr wegzudenkender Wirtschaftsfaktor in der Region und auch mit seinen Ausstellungsinitiativen in den letzten Jahren identitätsstiftender Impulsgeber für die gesamte Region.“

 

Foto: Erich Varch


Heiraten im Werner Berg Museum

Sie haben den Anlass und wir den geeigneten Rahmen!

Im Werner Berg Museum der Stadt Bleiburg werden ab sofort standesamtliche Trauungen durchgeführt. Das elegante Ambiente und die gelebte Herzlichkeit unserer Mitarbeiter machen Ihr Fest zu einem unvergesslichen Ereignis. Durch die Kunst wird der schönste Tag im Leben noch schöner!

Angeboten werden ein umfassendes Dienstleistungsangebot, das kirchliche Trauungen (z.B. Hl. Grab, St. Georgen, Bleiburg), Hochzeitstafel sowie Hotelaufenthalt in den Themenzimmern des Hotels „Altes Brauhaus“ in Bleiburg beinhaltet.

Auf Wunsch können die Gäste mit Kutschen von der standesamtlichen Trauung in die Kirche oder zum Festsaal gebracht werden. Für eine Agape ist im Innenhof des Museums ausreichend Platz vorhanden.

Anfragen und Organisation am Standesamt Bleiburg:
T: +43 (0)4235 2110  DW 9 oder 16 (Standesamt)


Das Museum - Impressionen

Infopoint